Sonntag, 3. Juni 2012

Schön war´s - Darjeeling-Tasting in Naumburg

Hier ein kleiner Bericht des Ehepaares Seibel, die einmal Ihre Eindrücke vom Tea-Tasting zum Thema Darjeeling in Naumburg festgehalten haben. Vielen Dank dafür! Viel Spaß beim Lesen.


"Die etwas andere Tee-Reise durch die Teegärten in Darjeeling"

"Nachdem ich mit Frau, weiteren Verwandten und Freunden bereits das Tee-Seminar im Dezember 2011 in Naumburg besuchte, und dieses meinen Horizont vom Weinliebhaber hin zum Tee-Liebhaber erweitert hat, war es eine Selbstverständlichkeit am Tee-Seminar zum Thema "Darjeeling" Anfang Mai d.J. teil zu nehmen. Bert Boege von "Ziehzeit" hat einmal mehr zahlreiches Anschauungsmaterial mitgebracht und darüber hinaus auch viel Equipment, das im weiteren Verlauf des Seminars zum Einsatz kommen sollte. Die lebendige Atmosphäre des Seminars begeisterte wieder einmal!

Zu Beginn gab es eine kleine Einführung in die Welt des klassischen Tees. Basiswissen über Anbaugebiete, Erntemethoden und natürlich die verschiedenen "Sorten" des Tees wurden vermittelt. Dabei wurden stets Ansichts- und "Riech"-proben herum gereicht. So konnte man sich sehr unkompliziert einen Eindruck davon verschaffen, dass alle Teesorten den selben, frisch gepflückten Tee als Ausgangsbasis haben. Die Unterschiede resultieren lediglich aus der Art der weiteren Behandlung des "Roh"-materials.
Vorwelken, oder kein Vorwelken der Blätter, Dämpfen oder Belüften, die Kunst der Fermentation oder auch des Unterbrechens der Fermentation. Schnell merkte man: es ist eine Wissenschaft für sich - wenn nicht sogar Kunst, einen hervorragenden Tee herzustellen.

Bevor unsere Reise nicht nur "grob" nach Darjeeling gehen sollte, wurden zunächst für einen besseren Überblick, Tees aus Assam und, einer meiner neuen Favoriten, ein Weißer Tee aus der Anbauregion Nilgiri im Süden Indiens probiert.


Nun aber ab in den Nordosten Indiens nach Darjeeling. Bisher dachte ich stets naiv und unwissend: Ein Darjeeling ist ein Darjeeling; ….weit gefehlt.

Ähnlich wie die mir bekannten Weingüter in Südafrika, rund um Kapstadt, je nach Lage unterschiedlich starke Shiraz-Weine erzeugen, war ich von der Vielfalt der Weingärten in Darjeeling völlig überrascht und wie alle Teilnehmer begeistert!
Bert Boege hat dank seiner jahrelangen Erfahrung und sehr guter Kontakte Proben dabei, die es auf dem deutschen Markt teils gar nicht zu kaufen gibt.
Der Höhepunkt des Abends war die Verkostung zahlreicher Tees (siehe Fotos) aus den Teegärten Darjeelings. Wir haben nicht alle Tees der 95 Teegärten verkostet, doch anhand der Fotos sieht man, dass es eine enorme Anzahl war. Jeder Seminar-Teilnehmer konnte sich aus den von Bert Boege mitgebrachten Proben, aufgrund von Sicht- u. Geruchsproben, seinen Favoriten auswählen, der dann am Tee-Tasting teilnahm.

Einmal mehr überrascht haben die vielen, ganz individuellen Geschmacks- erlebnisse der Tees aus den verschiedenen Teegärten. Eine derartige Vielfalt hatte ich nicht erwartet. Am Ende hätten wir gerne beschlossen, welche Tees nach Deutschland exportiert werden sollten.


Eins steht fest: Beim kommenden Tee-Seminar in Naumburg sind wir ganz sicher wieder mit dabei."

Kommentare:

  1. Hört sich ganz wunderbar an. Sehr schade, dass Naumburg so weit weg ist. Sonst würde ich ganz sicher häufiger vorbeikommen. Lg, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. vielen Dank für den Bericht! Ich habe gerade einen Post über Darjeeling auf meinem Blog veröffentlicht, vielleicht interessiert es ja:
    http://teeologisch.de/darjeeling-der-champagner-unter-den-tees/
    lg assam

    AntwortenLöschen