Montag, 18. März 2013

Zwischen "Nosing", "Mampfing" und "Tasting"

Nein es handelt sich hierbei nicht um chinesische Großstädte, aus denen köstlichste Tee-Raritäten stammen. Vielmehr ist es ein zusammen gefasster Tag im Küchenhaus Hornschu.

Während sich die Kursteilnehmer des Kochkurses im Nebenraum wenigstens ordentlich satt essen konnten, durften die Besucher des abendlichen "Whisky-Nosings" nur eine Nase von dem edlen Getränk zu sich nehmen.
Da lobe ich mir doch das Tee-Seminar - hier konnte sich jeder der 11 Teilnehmer nach Herzenslust satttrinken und war immer noch in der Lage, anschließend beschwingt nach Hause zu fahren.

Es war wieder einmal ein gelungener Nachmittag mit sehr interessierten Teilnehmern, die reichlich Fragen stellten (die ich auch fast alle beantworten konnte), ordentlich schlürften und miteinander plauderten. Toll, dass so viele detaillierte und tiefgehende Fragen gestellt wurden. Kassel entwickelt sich allmählich zum "Tee-Pflaster" mit Ambitionen...



Und hier das Programm:

Schwarzer Tee

Indien - Assam - Harmutty
China - Black Monkey - Hunan
Indien - Darjeeling - Flugtee 2012
(ja, richtig gelesen: Es war ein Margeret´s Hope des Vorjahres, der immer noch hohe Qualität besitzt - quasi als Appetitmacher für das im Mai stattfindende Seminar zum Thema "Flugtee 2013")

Oolong

China - Milky Oolong

Grüner Tee

Formosa - Pinglin Bai Mao Hou
Japan - Sencha - Miyazaki
Japan - Zeremonientee Matcha

Matcha ist und bleibt ein polarisierender Tee. Während einige Teefreunde nicht für ihn zu haben waren, forderten andere mehrmaliges Nachschenken dieses grünen Fitmachers, dem ich natürlich gerne nachkam ...

In Kürze findet ihr hier einen Bericht über Grünen Tee, den Nina Knab und ich gemeinsam für ein Apotheken-Magazin verfasst haben.
Bis bald!
Euer Bert Boege



Keine Kommentare:

Kommentar posten