Freitag, 23. April 2010

Tee trifft Freunde ...

Tee im Dessert
Am Mittwoch abend, während des Champions-League Spiels de FC Bayern gegen Olympique Lyon, übermannte mich plötzlich Heßihunger auf etwas Süßes (vielleicht kennen Sie das ja auch). Da in dem Spiel noch nicht so viel passierte, entschwand ich spontan mit folgender Idee in die Küche:
Erdbeer-Cup 2010 (auch "Hüftgold 2010" genannt ...)
Zutaten:
frische Erdbeeren, Vanille-Eis, Minztee (entweder Pfefferminze oder Nanaminze), Schoko-Minzplättchen, ein paar frische Minzblätter, Eiswaffel, Zucker, Schokoraspel, geschlagene Sahne.
Und so wird´s gemacht:
Als erstes den Minztee ansetzen, Ziehzeit 5-6 Minuten. Vanille-Eis in das Glas geben. Den fertigen Minztee in einen Kochtopf geben, gewaschene und geviertelte Erdbeeren dazu geben, mit etwas Zucker abschmecken, aufkochen lassen und evtl. mit etwas Speisestärke andicken. Nicht zu lange köcheln lassen - es sollten noch die Fruchtstücke erkennbar sein.
Die Masse dann über das Vanilleeis geben, mit Sahne auffüllen und mit Pfefferminzblättern, Schokoplättchen, Waffel und einer großen Erdbeere dekorieren.
Die im Minztee zubereiteten Erdbeeren haben einen wunderbar minzigen Geschmack - ein idealer Doppel-Pass!
So bestückt, konnte ich rechtzeitig zur Roten Karte von Franck Ribéry auf dem Sofa Platz nehmen. Ich wette, Franck hätte einiges für einen leckeren Erdbeer-Cup gegeben ...
Viel Spaß beim "Nachbauen"!
Bert F. Boege

Keine Kommentare:

Kommentar posten